Sichtweisen
Praxis für Supervision, Coaching und Systemische Therapie


Paarberatung und Paartherapie

Die Entscheidung eine Paarberatung in Anspruch zu nehmen, fällt nicht immer leicht. Manchmal vergeht viel Zeit, bis sich beide Partner entschließen diese Form der Unterstützung anzunehmen, und in vielen Fällen ist eine/r der beiden dabei stärker motiviert als der/die andere.

Dabei können die Beweggründe sehr vielfältig sein: eine akute Krise oder wiederkehrende Paarkonflikte, ein Lebensereignis, dass das Zusammenleben verändert, beruflicher Stress, der sich auf die Beziehung auswirkt, schwierige Kommunikationsmuster, Untreue, sexuelle Probleme, das Zusammenwachsen von Patchworkfamilien, oder auch die Begleitung einer Trennung.

Eine Paarberatung in Anspruch zu nehmen bedeutet Verantwortung für sich und seine/n Partner/in und gemeinsame Kinder oder andere beteiligte Personen zu übernehmen.

In vielen Fällen sind nur wenige Sitzungen nötig, um die individuellen Verhaltensmuster der Partner gemeinsam zu erkunden. Der geschützte Raum bietet z.B. die Möglichkeit Hilfreiches zu stärken und Überholtes zu verabschieden. Dadurch können für beide neue Handlungs- und Entscheidungsspielräume entstehen, die das weitere Zusammenleben bereichern.